Südafrika erleben – Was erfährst du in unserem Blog

Wir reisen seit mehr als zehn Jahren durch das südliche Afrika und besuchen folgende Länder - Südafrika, Namibia, Botswana und Mosambik.  Mit unserem Reiseblog möchten wir euch unsere Erfahrungen, Tipps und wichtige Informationen für eure Reise in das südliche Afrika geben.

 

Unsere Motivation für Reisen in das südliche Afrika

Afrika liebt man oder hasst man – viel dazwischen gibt es nicht. Wir können uns bei jeder Reise für die Schönheit der unterschiedlichen Landschaften und den Rhythmus des dortigen Lebens immer wieder aufs Neue begeistern. Funktioniert alles reibungslos und perfekt? Bei weitem nicht – alles geht seinen afrikanischen Weg und es gibt eine Lösung für alles. Jeder der sich auf diesen Rhythmus einlässt wird sich für die Länder im Süden Afrikas begeistern können. Uns gelingt es bei jedem Aufenthalt herrlich zu entschleunigen und die Dinge aus einem anderen Blickwinkel und gelassener zu sehen.

Egal, ob man dem Treiben an der Waterfront in Kapstadt zusieht oder sich mit 20 KM/H  durch einen der zahlreichen Nationalparks bewegt; es sind für uns einfach unvergessliche Augenblicke, die wir dort erleben dürfen.

 

Plädoyer für selbst organisiertes Reisen

Alle unsere Reisen sind selbst organisiert und wir möchten jeden dazu ermutigen, gerade Südafrika und Namibia selbst zu bereisen. Ihr könnt euren eigenes Tempo gehen, an den Plätzen bleiben, die euch besonders gut gefallen und eure Reiseroute individuell gestalten.

Dazu ist natürlich etwas Vorbereitung notwendig:

  • Routenplanung
  • Stark belegte Reiseziele (gerade die Camps in den Nationalparks) vorab reservieren
  • Flugbuchungen
  • … etc

Aber gerade die individuelle Planung und Vorbereitung macht uns besonders viel Spaß. Wir setzen uns schon frühzeitig mit den Orten, die wir bereisen wollen auseinander und freuen uns.

Außerhalb der Ballungsräume Kapstadt und Johannisburg ist Autofahren (Linksverkehr) wirklich kein Problem. Die Straßen sind bei weitem nicht so voll, wie wir es aus Deutschland kennen und es lässt sich entspannt Autofahren.

Also: Nur Mut und nehmt euer „Schicksal“ selbst in die Hand – ihr werdet das Land ganz anders erleben als mit einer geführten Tour.

 

Land und Leute

Die Landschaften, Orte und die Tier- und Pflanzenwelt sind im südlichen Afrika einfach überwältigend. In keinem anderen Gebiet der Erde gibt eine solche Arten- und Landschaftsvielfalt.  Das Western Cap ist das mit Sicherheit von der Infrastruktur bestentwickelte Gebiet – Hauptreiseziele hier sind Kapstadt, die Garden-Route und die Weinanbaugebiete. Je weiter ihr in den Norden kommt wird es ursprünglicher. Der Norden Namibias, Botswana aber auch der Kalagadi-Nationalpark sind auf jeden Fall mit Allradantrieb zu bereisen – für manche Strecken sollte man auch mit 2 Fahrzeugen unterwegs sein. Der Krügernationalpark und der Hluhluwe-iMfolozi-Park lassen sich aber problemlos mit einem normalen PKW (wir empfehlen eine SUV wegen der Bodenfreiheit und den erhöhten Sitzen) bereisen.

Wir werden öfter gefragt, ob das Reisen in Afrika sicher ist? Grundsätzlich nicht mehr und weniger sicher, als in Europa. Auf keiner unserer Reisen haben wir uns unsicher oder bedroht gefühlt. Natürlich muss man erwähnen, dass die Kluft zwischen Arm und Reich in diesen Ländern größer ist, als wir dies von Europa kennen und demnach ist die Kriminalitätsrate entsprechend hoch. Auch gefährden Misswirtschaft und Korruption den sozialen Frieden und die Infrastruktur wie Elektrizität, Wasserversorgung und Verkehrswege werden vernachlässigt. Unterhaltet euch mit den Menschen und macht euch euer eigenes Bild – bis jetzt halten uns diese Probleme nicht davon ab, in die für uns schönste Gegend der Erde zu reisen.

Afrika hat viele ethnische Gruppen und gerade Südafrika ist ein beliebtes Einreise- und Arbeitsland für die ärmeren afrikanischen Länder. Egal welche Hautfarbe – wir erleben die Menschen dort stets als offen, interessiert und mit einer ansteckenden Lebensfreude.

Also: Stöbert in unserem Blog, stellt uns Fragen und gebt uns Anregungen, welche Themen euch noch interessieren. Wir hoffen, ihr findet den ein oder anderen hilfreichen Tipp hier und teilt mit uns eure Afrikaerlebnisse!


Reisecheckliste

Um unsere persönliche Reisecheckliste zu erhalten, tragt euch bitte hier ein. Gleichzeitig werdet ihr auch zukünftig über Neuigkeiten informiert.

Wir mögen keine Spam E-Mails - deshalb versprechen wir dir, deine Daten nicht weiter zu geben.

 

Aktuelle Reiseinformationen

Wechselkurs

Aktuelle Wechselkursinformationen Euro <-> Rand

Unterkünfte

Unsere Empfehlungen für Unterkünfte in Südafrika

Flüge

Aktuelle Flugangebote nach Südafrika

Unsere besten Fototipps

Unsere besten Fototipps für gelungene Tieraufnahmen

Wollt ihr von eurer Urlaubsreise nach Afrika tolle Aufnahmen mitbringen? Eure Fotos müssen ja nicht den Ansprüchen von Hochglanzmagazinen und professionellen Fotografen gerecht werden, aber mit ein paar einfachen Grundlagen solltet ihr vorzeigbare, tolle Bilder mit fast jeder Kamera hinbekommen. Eins sollte euch allerdings klar sein, wirklich gute Tieraufnahmen brauchen Zeit, Geduld und viel Glück. Read More

3 Rondavels

Blyde River Canyon – Alles Wissenswerte

Wusstest du, dass es von dem Hauptcamp des Krüger’s (Skukuza) bis Graskop (Startpunkt Blyde River Canyon) nur 90 Km (1 ½ Stunden) Fahrzeit ist? Daher lässt sich der Besuch des Krüger Nationalparks leicht mit einem Abstecher zu dem Blyde River Canyon verbinden. Der Canyon zählt zu den größten Canyon’s der Welt und ist eine der Read More

Malaria: Vorbeugen ist besser als heilen…

Allgemeines Malaria ist für Reisen in das südliche Afrika auf jeden Fall ein Thema, mit dem ihr euch beschäftigen solltet. Wir sind keine Ärzte und empfehlen auf jeden Fall sich dazu ärztlich beraten zu lassen. Hier fassen wir unsere Erfahrungen und Gedanken dazu zusammen. Malaria wird durch den Stich der weiblichen Anopheles Mücke (Moskito) übertragen Read More

Alle Neuigkeiten anzeigen